Über mich

 

Der brasilianische Jugendliche Heldentenor ließ seine Stimme zunächst bei Amin Feres (Gründer des Madrigalchor Ouro Preto), Sergio Magnani (Absolvent der Accademia Nazionale di Santa Cecilia Rom Italia, Korrepetition mit Mario del Monaco, 1950 nach Brasilien emigriert)  und Eliane Fagiol in Ouro Preto ausbilden.

 

1996 begann er an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Maria Venuti Gesang zu studieren und war Mitglied der Opernschule Karlsruhe. Privat ergänzte Iago seine Studien von 1999 bis 2004 bei dem Tenor Julius Best, Badisches Staatstheater, Karlsruhe. Seine Studien vervollkommnete er unter anderem bei Nicolai Gedda, Hilde Zadek, Christa Ludwig und Franco Farina.

 

Bevor er von 2001 bis 2003 Mitglied im Solistenensemble des Staatstheaters Oldenburg war, wirkte er in mehreren Festspielproduktionen mit. Gastengagements führten ihn seitdem u. a. an das Landestheater Detmold, das Volkstheater Rostock, das Staatstheater Kassel, die Wuppertaler Bühnen, das Staatstheater Mainz, das Nationaltheater Mannheim und zu den Opernfestspielen Heidenheim. Sein Repertoire umfasst v. a. das italienische Fach mit Rodolfo (»La Bohème«), Turiddu (»Cavalleria Rusticana«), Duca (»Rigoletto«), Riccardo (»Un ballo in maschera«) und Edgardo (»Lucia di Lammermoor«), darüber hinaus aber auch Don José (»Carmen«), Faust (»Margarethe«), Narraboth (»Salome«) und Chateauneuf (»Zar und Zimmermann«).

 

Seit der Spielzeit 2004/2005 war der Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes Karlsruhe fest am Theater Magdeburg engagiert und sang hier u. a. Rodolfo (»La Bohéme»), Ferrando (»Così fan tutte«), Cavaradossi (»Tosca«), Lenski (»Eugen Onegin«), Nadir (»Les pêcheurs de perles«), Walther von der Vogelweide (»Tannhäuser«), Nemorino (»L’elisir d’amore«), Grigori (»Boris Godunow«), Duca (»Rigoletto»), Calaf (»Turandot«), Samson (»Samson et Dalila«), Don José (»Carmen«) und Edgardo (»Lucia di Lammermoor«).

 

In der Spielzeit 2010/2011/2012 war er als Pinkerton (»Madame Butterfly«), Alfredo Germont (»La Traviata«), Don Carlos (»Don Carlos«), Cavaradossi (»Tosca«) am Theater Plauen-Zwickau und als Werther in der gleichnamigen Oper zu erleben, wofür er jüngst eine Nominierung als bester Nachwuchskünstler in der aktuellen Kritikerumfrage der Zeitschrift »Opernwelt« erhielt.

 

In der Spielzeit 2013/2014 war er in den Inszenierungen  "Don Carlos" als Don Carlos, „Macbeth“ als Macduff, „Rigoletto“ als Il Duca di Mantova und in „Der Rosenkavalier“ als italienischer Sänger zu erleben.

 

Seit August 2014 freut sich Iago Ramos als freischaffender Sänger sein Publikum begrüßen zu dürfen.